Donnerstag, 22. August 2013

RUMS ganz lecker

wir haben vor Kurzem fünf Kilo Heidelbeeren bekommen, davon hat zwar die kleine Striezi-Maus schon mindestens ein Kilo weggefuttert und ein Kilo wurde eingefroren (in manchen Teilen Deutschland sagt man ja eingefrostet... ganz nebenbei gefragt, was sagst Du und aus welcher Region kommst Du? - mal eine kleine Sprachforschungs-Umfrage).

Zurück zum Thema... die restlichen 3 Kilo wurden nun zu leckerer Marmelade (oder Mamilade, wie mein Neffe sagt) verarbeitet. Es wurden doch noch 12 Gläser.
Und ich bin mal wieder so glücklich über meinen, nein unseren ;o), Thermomix. "Mamilade" geht fast allein und beim Einfüllen in die Gläser hat man keine Kleckerei. Hmmmm.... darf das dann eigentlich zum RUMS, wenn ich so wenig Arbeit damit hatte?

Naja, ich hab ja zumindest noch Stoffe ausgesucht (und das ist bekanntlich eine Heidenarbeit) und zerschnippelt, Etiketten gesucht und gesucht und gefunden und dann schnell beschriftet.

Daher war keine Zeit für Rumsige Näherei und hoffe das gilt auch, es sind zwar nicht alle Gläser für mich ganz allein aber mindestens eins davon werd ich mir allein schmecken lassen.

Und ihr wisst zwar alle, wie gefüllte Marmeladengläser aussehen, aber trotzdem gibt es noch ein Bild, wegen der Stoffauswahl ;o). Ähm es wurden ja 12 Gläser, aber eines ist schon am frühen Abend in seine neue Heimat gekommen und hat es daher nicht mehr aufs Bild geschafft.



Damit wünsche ich euch einen wunderschönen Donnerstag und freue mich auf den späten Abend um eure "Weibersachen" zu bewundern!

Schnitt:
Zick-Zack-Schere aus meinem Bestand

Stoffe:
Mix aus dem Stoffregal der Restesammlung (Patchworkstoffe und Tante Ema)


Liebe Grüße
Evelyn

Kommentare:

  1. Marmelade im Thermomix ist einfach toll! Das geht sooo schnell und macht fast keine Sauerrei. :D
    Ein toller Rums!! Was ist besser als frische Marmelade? :)
    Liebe Grüße,
    Jacqueline
    (die ihre Erdbeeren übrigens einfriert ;) )

    AntwortenLöschen
  2. Das sieht ja toll aus! Sehr dekorativ!
    Selbstgemachte Marmelade ist sooooo lecker... ich lasse mir zur Zeit Weinbergpfirsichmarmelade schmecken, 3:1 im Topf zusammengematscht, hmmmm.

    Herzliche Grüße
    Martina, die auch einfrieren sagt....

    AntwortenLöschen
  3. Das ist herrlich anzuschauen. Bei uns macht immer die Oma Marmelade, vielleicht sollt ich auch mal die
    Gläser sooo schön aufwüschen
    Ganz liebe Grüße
    Wolke

    AntwortenLöschen
  4. Ahh.. wir haben auch schon Heidelbeermarmelade gekocht... mit Galliano und viele andere Sorten.. immer wieder lecker und zum Verschenken sieht das mit den Stoffen auch immer toll aus, ein Hingucker!

    LG
    Christina

    AntwortenLöschen
  5. Ui, sind Deine Gläschen hübsch angezogen!! Ich "friere" ein und mache auch gern "Thermomix-Mamilade" :-)
    Viele Grüße von
    Mara Zeitspieler

    AntwortenLöschen
  6. Huhu,

    also zuerst: hier in OWL sagt man auch "einfrieren". Deine Heidelbeermarmelade schmeckt sicher nicht nur lecker, sondern sieht auch noch gut aus. Das Auge isst ja mit, bekanntlich!
    Als stolze Besitzerin von ca 250 leeren Babygläschen hatte ich letztes Jahr Weihnachtliches Apfelgelee (Apfelsaft naturtrüb mit Gelierzucker und Zimt) gemacht und die Gläser passend verziert. So hat man mal ein schnelles Mitbringsel zur Hand.
    Viele Grüße
    Tine von Bones& Needles

    AntwortenLöschen
  7. Bei uns im Saarland wird auch eingefroren, allerdings eher selten, weil immer alles weggefuttert wird... ;-)

    Ich lieeeebe nämlich auch Heidelbeeren, wobei Heidelbeermamilade bei uns wörtlich genommen werden kann, weil die nämlich hier ausschließlich von Mami gegessen wird.

    Mit den Stoffhäubchen sehen die Gläser toll aus und sind ein sicher ein äußerst willkommenes Mitbringsel!

    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen

Schön, dass Du da bist! Ich freue mich sehr, wenn Du ein paar liebe Worte hinterlassen möchtest :o)