Dienstag, 18. Oktober 2016

Es wird sportlich ♦ My running belt ♦ Ein Freebook

Wer mir auf Instagram folgt, hat es evtl. schon mitbekommen.. Ich habe im Frühsommer begonnen zu laufen.. Meist unter dem Hashtag #dieschneckeläuft
Erst habe ich angefangen mit walken/ laufen im Wechsel, und dabei versucht die Laufstrecke immer wieder zu steigern.

Nach doch recht kurzer Zeit war es kein Problem mehr meine kleine 3km Runde durchzulaufen. Inzwischen, und ich hätte NIE gedacht, dass das so schnell geht, ist meine "kleine Runde" 5km lang und ich schaffe sonst inzwischen 8-9km.. Tendenz steigend :o) Und das für mich Erstaunliche, es macht so wahnsinnig viel Spaß, man fühlt sich danach so unglaublich gut ♥
Ich bin ja sonst eher die Radfahrerin, ich bin auch gerne und viel in die Berge geradelt aber Laufen... Puh... Aber schön, wenn man manchmal eines Besseren belehrt wird ♥



Und heutzutage läuft frau nicht mehr einfach darauf los.. sie will ja wissen, wie lang war die Strecke, wie schnell war ich, konnte ich mich verbessern, etc. Also hat man immer das Smartphone inkl. toller App (ich benutze "fitapp") dabei.. Aber wohin mit dem Telefon? Erst hatte ich eine Hülle am Arm, die war toll, keine Frage, aber wenn man z.B. frühmorgens läuft sieht man doch ab und zu tolle Sonnenaufgänge, oder andere Naturschönheiten und die will man fotografisch festhalten. Und da war das Gepfriemel an der Manschette nervig. Vor Allem musste ich gezwungener Maßen länger stehen bleiben.

Christina von "filumas" hat dem nun ein Ende gesetzt und ein tolles Freebook für die nähenden LäuferInnen auf den Markt gebracht.
MY RUNNING BELT 

Ein Gürtel der gut anliegt und nicht schlackert mit zwei kleinen Taschen, in die ein Smartphone und z.B. eine Packung Taschentücher passen..

Und wenn ich jetzt in der Ferne sehe, dass es sich lohnt ein Bild zu machen, kann ich während des Laufens den Reißverschluss öffnen, die Kamera am Handy anschalten und nur zum Knipsen muss ich kurz stoppen :o) Na gut, wenn ich "Schwammerl" (Pilze) am Boden fotografieren will, dauert es ein bisschen länger aber ich trainiere ja für mich und nicht für einen Wettkampf *g*

Der "Running Belt" ist vorne aus Jersey, was auch im Freebook empfohlen wird und sich bewährt hat.

Für die Rückseite habe ich wasserabweisenden Jackenstoff verwendet. Da es mir praktisch erschien und ich noch Reste zu Hause hatte :o) Das Gurtband ist wie die Schnalle reflektierend, was besonders jetzt im Herbst sehr praktisch ist.


Der Gürtel ist wirklich jedes Mal dabei ♥ Und da es bei Ki-ba-doo seit einigen Monaten auch eine Ebook-Serie "Sport" gibt, kann man sich ja auch die Sportkleidung selbst nähen, perfekt, oder?

Ich habe die Sporttight und auch den Sporthoodie schon mehrmals genäht.. Müsste mal endlich Fotos von Allem machen ;o)
Aber heute hat es zumindest ein Lieblings-Sportshirt in den Blog geschafft ♥ Grau/ Schwarz mag ich zur Zeit echt gerne und in Kombi mit den Füchsen von Laura&Ben noch mehr :o)




Die Beanie auf meinem Kopf ist auch aus Sportlycra und ein Schnitt von Klimperklein :o)




Das Freebook "My running belt" könnt ihr ab sofort bei filumas und auch bei Alles-für-Selbermacher kostenlos downloaden.
Die Tasche ist recht schnell und einfach genäht, man sollte aber Vorkenntnisse haben :o)

Zum Abschluss gibt es natürlich wieder alle Links und Infos.

Schnitte:
Freebook Gürteltasche "My Running Belt" von filumas auch über Alles für Selbermacher
Sporthoodie von Ki-ba-doo
Beanie von Klimperklein

Stoffe:
My running belt:
Jersey Klee von Graziela über Aladina gekauft
Jackenstoff Rest aus meinem Regal
Gurtband und Zubehör aus meinem Vorrat (keine Ahnung wo ich das mal gekauft hatte)
Sporthoodie:
Uni schwarz und grau (Vorder- und Rückenteil) von Aladina
Uni schwarz (Ärmel) und Füchse von Laura&Ben


Heute war es mal ein besonders langer Post :o) Aber Du hast es geschafft ;o) Wir sehen uns hoffentlich morgen wieder, da darf ich Dir einen neuen Kuschelfreund vorstellen ♥

Ganz ♥ -liche Grüße
Evelyn


Kommentare:

  1. Richtig richtig schön geworden! Und ich hab größten Respekt. Meine ersten Laufversuche waren alles andere als erfolgreich ;) Aber gut gefühlt hb ich mich trotzdem. Auf die Idee Laufkleidung selbst zu nähen bin ich bis grade eben nicht gekommen... schaun wir mal. Die Liste wird (nnoch) länger! Der running belt ist ganz nach meinem Geschmack, was jetzt sicher keine Überraschung ist (ich glaub hier gab es noch nie etwas zu sehen, auf das das nicht zugetroffen hätte!)
    Viele liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
  2. alles schaut super aus, das Shirt, die Mütze, die Tasche und Du!!
    Kannst stolz sein!
    Bussi Mami

    AntwortenLöschen
  3. Toll, was du dir so alles nähst und Respekt , dass du so konsequent läufst,
    da bin ich zu träge, aber ich tanze gerne ; )) liebe Grüße von Miri

    AntwortenLöschen

Schön, dass Du da bist! Ich freue mich sehr, wenn Du ein paar liebe Worte hinterlassen möchtest :o)